| |
Zirkus Halli-Menni!
Die große Sporthalle in Mennighüffen hatte sich in eine Zirkusmanege verwandelt. Wie von Zauberhand könnte man meinen. Doch es waren die vielen Helfer - Hausmeister, Eltern, Lehrer, unsere Schulsekretärin und Sarah Golcher - die es gemeinsam geschafft haben.
Zwei Vorstellungen waren im Vorfeld ausverkauft. So viele Besucher wollten sich dieses einmalige Highlight nicht entgehen lassen. Als sie erwartungsvoll in die Halle strömten und ihre Plätze einnahmen, breitete sich eine knisternde Vorfreude aus.
Und schon ging es los. Die Schauspieler, Artisten und Darsteller zogen in geordneter Reihe in die Zirkusmanege ein und Sarah Golcher und Frau Bergunde begrüßten die Gäste.
Die Schauspieler überzeugten durch ihr darstellerisches Können, die Mini-Direktoren kündigten gekonnt jede neue Nummer an und die Akrobaten und Turner beeindruckten durch ihre Körperbeherrschung und ihre Beweglichkeit. Die Löwen sprangen brav durch einen brennenden Reifen und die Pferdedressur brachte Schwung und Schnelligkeit in die Manege. Die Jongleure bewiesen ihr Können im Umgang mit Tüchern, Bällen und Straußenfedern und die Seilspringer zeigten mit Ausdauer und Kondition ihr Können. Die Clowns brachten mit ihren lustigen Sketchen so manchen Zuschauer zum Lachen, die Artisten stellten mit ihren Reifen ausdrucksvoll den Notgroschen des Zirkus dar und ein eindrucksvoller Tanz zum Abschluss des Zirkusprogramms brachte die Stimmung zum Höhepunkt. Es waren zwei grandiose Vorstellungen! Ein großes Lob den Kindern, die durch ihre Leistungen, ihre Geduld und Ausdauer zu dem großen Erfolg dieses Projektes maßgeblich beigetragen haben.


Manege frei für den Zirkus Halli-Menni
In einer Woche ist keine Zirkusvorführung vorzubereiten?
Doch - mit uns schon. In der Projektwoche haben sich alle vom Grundschulverbund Mennighüffen-Halstern dafür mächtig angestrengt: die Kinder mit ihren Lehrerinnen in den Gruppen, die Eltern, die bei der Gestaltung der Manege und beim Aufbau mitgemacht haben, Frau Scheffer-Rolf und Frau Bergunde, die zusammen mit Sarah Golcher das große Ganze im Kopf und in den Händen hatten, unser Hausmeister, der u.a. für den Transport der Sachen zuständig war und einige Male mit seinem Anhänger zwischen beiden Schulen hin und her gefahren ist und unsere Schulsekretärin, die sich tatkräftig eingebracht hat.
Am Samstag, 25. Juni, fanden dann die beiden Vorstellungen statt. Mit einer Mischung aus Theater und Zirkus erzählten die Kinder die Geschichte des Zirkus Halli-Menni.
Es waren zwei grandiose Vorstellungen. Vielen Dank allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass dieses große Projekt überhaupt möglich war!!!
Die Arbeit hat sich gelohnt und wir sind dem Ziel: eine Schule - eine Gemeinschaft - ein großes Stück näher gekommen.


Zirkus - die Vorbereitungen laufen!
Wo man nur hinschaut - wo man nur hinhört! Alle beschäftigen sich mit dem Thema Zirkus. Es wird geplant, geübt, geprobt, gebastelt, gebaut und auswendig gelernt. An beiden Schulen ist etwas los. Sarah und das Theaterschaf Lucy pendeln hin und her.
Ja, richtig gelesen, Lucy ist auch wieder dabei. Jeden Tag überrascht sie uns mit einem neuen outfit. Alle Kinder freuen sich auf Lucy und darauf, was sie sich wieder Neues ausgedacht hat.
Je näher der Samstag rückt, umso mehr steigt die Spannung.
Liebe Leute aufgepasst, am Samstag wird sich hübsch gemacht, der Zirkus kommt, drum eilt herbei, hier könnt ihr was erleben!



Wandertag zur Partnerschule!
Am Mittwoch war unser Wandertag. Frohgelaunt marschierten alle vier Klassen los in Richtung Mennighüffen West. Frau Bergunde hatte den Stadtplan in der Hand und führte uns sicher zum ersten Etappenziel: ein Spielplatz, der groß genug war, alle Schüler zu einem Picknick aufzunehmen.
Von dort ging es weiter zu unserer Partnerschule nach Mennighüffen-West. Es war ein Riesenhallo. Viele Kinder kannten sich schon und begrüßten sich freudig. Nach einer kurzen Spielphase auf dem tollen Schulhof kamen alle zusammen und die Gruppeneinteilung konnte beginnen. Wer ist in der Projektwoche in welcher Gruppe, bei welchem Lehrer und an welcher Schule? Ein spannender Moment! Dann zogen die Gruppen ab, um schon mal ein bisschen zu "arbeiten".
Nach und nach versammelten sich alle wieder auf dem Schulhof. Dann ging es gemeinsam zur Turnhalle, um diese überhaupt einmal kennen zu lernen. Schwer vorstellbar, dass sich diese nüchterne Halle zum Schulfest in eine Zirkusarena verwandeln wird.
Für die Halsteraner hieß es dann Abschied nehmen. Auf der anderen Seite der Lübbecker Straße ging es wieder zurück zur Schule nach Halstern. Zum Ausklang konnten die Kinder noch ein wenig auf dem eigenen Schulhof spielen und Erdbeeren genießen. Es war ein schöner Tag! Die Vorfreude auf die Projektwoche ist groß!


Willkommen neue Kollegin!
Seit dem 19.Mai besteht das Kollegium aus einer Person mehr. Marlene Schrader ist unsere Lehramtsanwärterin und sie wird uns die nächsten anderthalb Jahre unterstützen. In der "Bunten Stunde" am letzten Freitag hat Frau Bergunde die neue Kollegin offiziell vorgestellt.
Wir freuen uns sehr!